Folge 1 (1) 600

 

Folge 1 (2) 600

 

Was macht eigentlich der Saddleshop-Aachen ... Folge 1

[... schon seit 17 Jahren.]

 

Habt Spaß bei der 1. Folge unserer ab sofort regelmäßig erscheinenden kleinen Infoserie.

Vor mehr als 17 Jahren entschloss sich Biggi Küpper, den Weg in die Selbstständigkeit zu wagen.
Sie ist gelernte Hotelfachfrau und hat bei den Landesmeisterschaften des Hotel- & Gaststättenverbandes NRW damals sogar den 4. Platz gemacht. Ihr Weg führte sie dann über ein weiteres Jahr als Rezeptionistin in ihrem Ausbildungsbetrieb (ein 4 Sterne Haus in der Städteregion Aachen), zu einem großen Aachener Versandhandel, direkt in den Einkauf. Hier hat sie 4 Jahre als Produktmanagerin im Bereich Einkauf Hartwaren gearbeitet.

Und warum begibt man sich dann in solch eine untypische Selbstständigkeit?

"Ich reite seit meinem 8. Lebensjahr, bin im Besitz von 2 Trainerscheinen und lebe auf meinem eigenen kleinen Hof. Mein 1. eigenes Pferd, ein 4 jähriger Tinkerhengst, stellte mich in Sachen Sattel schnell vor größere Herausforderungen.

Das Pferd kam als Wildpferd direkt aus Irland, war roh und wurde hier erst einmal gelegt. Bedingt durch all diese Umstände, konnte ich die Sättel in den ersten 3 Jahren fast halbjährig wechseln.

"Damals gab es noch nicht solch eine Bandbreite an div. Geschäftstypen rund um die Besattelung. Das wollte ich anders machen und war mit 24 voller Ideen und Tatendrang.", erklärt Küpper.
Es folgten div Fortbildungen bei allen und jedem was der Markt über das Thema Anatomie und Bewegungslehre der Equiden her gab.

Der Schritt in die Selbstständigkeit begann dann im Jahr 2000 in dem kleinen Örtchen Breinig bei Aachen. Hier bezog der Saddleshop-Aachen die Geschäftsräume des funkelnagelneuen Gebäudes in der Neustr. 2004 erfolgte dann die Integration des Saddleshop-Aachen auf den Hof im Nationalpark Eifel. Seit her ist viel passiert

Und was so alles genau passiert ist und auch noch weiterhin passiert, erfahrt ihr hier

Also, bleibt neugierig!

   
     
   

Suche